Sprungmarken: Seiteninhalt, Navigation

Theater an der Parkaue
Sie sind hier: WINTERAKADEMIE 3 Labore TOT ABER FRÖHLICH - EIN FESTLABOR |  

LABOR 8: TOT ABER FRÖHLICH - EIN FESTLABOR

Marianne Sonneck und Georg Springer von der Berliner Künstlergruppe Club Real beschäftigten sich mit Jugendlichen im Alter von 13 bis 15 Jahren mit dem Thema Tod. Denn eine der bekanntesten Darstellungen des Todes ist das Bild vom Fährmann, der in seinem Boot mit den Toten von einem Ufer zum anderen übersetzt. Das Labor beschäftigte sich mit dem Tod, indem es unterschiedliche Kulturen und Mythen aufsuchte, Masken herstellte und unter dem Schutz dieser Masken in den Berliner Alltag ging, um als Tote das Treiben der Lebenden zu beobachten.


Laborleitung: Marianne Sonneck (Darstellende Künstlerin, Berlin) & Georg Springer (Darstellender Künstler, Berlin) von Club Real

Laborassistenz: Suna Fener

Teilnehmer: Noemi Dedring, Natalia Renée Firtsch, John Fuchs, Laura Köppen, Antonia Waibel

TOT ABER FRÖHLICH - EIN FESTLABOR
Erfahrungsbericht nach der Akademiewoche
Von Georg Springer

Navigation

Spenden!

Sprungmarken: Seitenanfang, Seiteninhalt, Navigation